Bericht vom Spiel der A-Junioren JSG Kirner Land – SV Spabrücken 6:1

Bericht : Ricardo Ridder

Das Spiel gegen den SV Spabrücken musste in ungewohnter Art angegangen werden.

Der SV hatte eine Woche zuvor eine 9er-Mannschaft gemeldet.

Uns war bewusst, dass wir nach den Ergebnissen der letzten Wochen nicht naiv in das Spiel gehen dürfen.

Wir begannen sehr gut und gingen früh mit 1:0 in Führung.

Man merkte der Mannschaft aber an, dass sie mit der 9er Formation zu hadern hat.

Gewohnte Abläufe und Raumaufteilungen konnte nicht wie gewohnt durchgeführt werden.
Wir verloren immer mehr die Kontrolle über das Spiel.

Durch unsaubere Zuspiele und Ballannahmen, brachten wir den Gegner immer wieder zu einfachen Balleroberungen.

Das Tempo verschleppte und unser Spiel wurde zu statisch.

Der letzte Pass in die Spitze wurde oft zu unsauber gespielt.

In der zweiten Hälfte konnten wir das Tempo nochmals steigern.

Die Abstände beim Gegner wurden immer größer.

Immer mehr Räume boten sich auf, die bespielt werden konnten.

Zu selten suchte man aber das Spiel über die Außen.

Chancen des Gegners ließ man nur einmal zu, diese wurden vom SV auch  genutzt.

Im Anschluss konnten wir nochmals zielstrebiger Richtung Tor spielen, so dass das Ergebnis auf 6:1 hochgeschraubt werden konnte.
Bis zum Pokalspiel nächste Woche gegen den FC Meisenheim muss noch an einigen Dingen gearbeitet werden.

Um dort bestehen zu können, muss das Leistungslevel deutlich gesteigert werden.

 

 

P1340315

P1340314 P1340313 P1340311 P1340309 P1340306 P1340304 P1340301 P1340285 P1340286 P1340289 P1340291 P1340293 P1340295 P1340297 P1340298 P1340300 P1340284 P1340283 P1340282 P1340277 P1340276 P1340274 P1340273 P1340272

Written by