Vereinsprofil des VfL Simmertal

Gründungsdatum:

9. August 1902
Turnverein Simmern u. Dhaun

14. Mai 1921
Sportverein Simmern u. Dhaun

4. Juni 1939
Zusammenschluss der beiden Vereine auf Verlangen des Reichsbundes für Leibesübungen, Gründung des VfL 02 Simmern u. Dhaun

1. Vereinsführer
Wilhelm Wenz

Mitgliederzahl:

900 Mitglieder (Stand: August 2017)

Abteilungen:

Eigentum:

  • Sportplatz und Clubheim am Flachsberg in Simmertal
  • Turnhalle in der Jahnstraße
  • Zusätzlich:  gemeindeeigenes Fußball-Stadion  mit 100m  Tartanbahn und Sprunganlage

Vorstand:

1. Vorsitzender
Günter Klasson

2. Vorsitzender
Matthias Christian

Geschäftsführer
Timo Holländer

Schatzmeister
Willi Heipp

Stv. Geschäftsführer
Andreas Heinrich

Stv. Schatzmeister
Michael Zimmermann

Abteilungsleiter Fußball
Timo Heinrich

Abteilungsleiter Taekwondo
Christine Giloy

Abteilungsleiter Tischtennis
Wilfried Fuchs

Abteilungsleiter Turnen
Rosi Hein

Beisitzer
Britta Rodenbusch (Veranstaltungen)
Tanja Wellstein
Konstantin Graeff (Liegenschaften)
Ralf Nawroth (Jugendleiter Fußball)

 

S a t z u ng

des  Vereins für Leibesübungen 1902 Simmertal e.V.

I.

Name, Sitz und Zweck des Vereins

 

  • 1 Der Verein führt den Namen

Verein für Leibesübungen 1902 Simmertal e.V.

und hat seinen Sitz in Simmertal.

 

Er ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts Bad Kreuznach

eingetragen.

 

Die Farben des Vereins sind   r o t / w e i ß.

 

Er ist Mitglied der zuständigen Sportbünde und Fachverbände.

 

  • 2 Zweck des Vereins ist die Pflege und Förderung der Leibesübungen

nach den Grundsätzen des Amateursports.

 

Der Verein verfolgt durch die Pflege und Förderung der von ihm

betriebenen Leibesübungen ausschließlich und unmittelbar gemein-

nützige Zwecke im Sinne der Gemeinnützigkeitsverordnung.

Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft

als Mitglieder keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Es darf keine Person durch Verwaltungsausgaben, die den Zwecken

des Vereins fremd sind oder durch verhältnismäßig hohe Vergütungen

begünstigt werden.

 

II.

 

Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft

 

  • 3 Der Verein führt als Mitglieder

 

  1. ordentliche Mitglieder
  2. jugendliche Mitglieder
  3. Ehrenmitglieder

 

 

Ordentliche Mitglieder sind diejenigen Mitglieder beiderlei Geschlechts,

die das 17. Lebensjahr vollendet haben.

Jugendliche Mitglieder sind diejenigen Mitglieder beiderlei Geschlechts

bis zum vollendeten 17. Lebensjahr.

Ehrenmitglieder sind diejenigen Mitglieder, die dem Verein ununter-

brochen 25 Jahre als Mitglied angehört haben. Ehrenmitglieder sind auch

solche Personen, die sich um die Sache des Sports oder des Vereins

besonders verdient gemacht haben und die von der Generalversammlung

auf Vorschlag des Vorstandes zu Ehrenmitgliedern ernannt worden sind.

 

  • 4 Die Mitgliedschaft ist durch schriftliche Erklärung gegenüber dem

Vorstand zu beantragen. Bei Jugendlichen ist die Zustimmung des

gesetzlichen Vertreters erforderlich und mit vorzulegen.

 

Über die Aufnahme in der Verein entscheidet der Vorstand.

Im Falle der Ablehnung des Antrages ist der Vorstand nicht verpflichtet,

dem Antragsteller die Gründe bekannt zu geben, die zur Ablehnung

des Antrages geführt haben.

 

Mit der Anmeldung unterwirft sich jedes Mitglied der Bestimmung

dieser  Satzung und den Vorschriften des Vereinsrechts.

 

  • 5 Die Mitgliedschaft endet
  1. mit dem Tod
  2. durch schriftliche Austrittserklärung gegenüber dem Vorstand
  3. durch Ausschluss

 

In all diesen Fällen endet die Mitgliedschaft mit Ablauf des Monats,

in den eines der vorgenannten Ereignisse fällt.

Ein Mitglied kann – nach vorheriger Anhörung durch den Vorstand –

vom Vorstand aus dem Verein ausgeschlossen werden

 

  1. wenn es mit mehr als 6 Monatsbeiträgen im Rückstand ist
  2. wenn es gegen die Vereinsinteressen verstößt und den

Vereinszweck gefährdet

  1. wenn ihm die bürgerlichen Ehrenrechte aberkannt werden

 

  • 6 Mit der Aufnahme in den Verein ist das Mitglied verpflichtet

Beiträge zu zahlen. Die Höhe der Beiträge werden für die einzelnen

Gruppen der Mitglieder von der Generalversammlung beschlossen.

 

 

 

 

III.

 

Organe des Vereins

 

  • 7 Organe des Vereins sind

 

  1. der Vorstand
  2. die Mitgliederversammlung
  3. die Generalversammlung

 

  • 8 Der Vorstand setzt sich zusammen aus
  1. dem 1. Vorsitzenden
  2. dem 2. Vorsitzenden
  3. dem Geschäftsführer
  4. dem stellvertretenden Geschäftsführer
  5. dem Schatzmeister
  6. dem stellvertretenden Schatzmeister
  7. dem Fußballfachwart
  8. dem Turnwart
  9. dem Tischtennisfachwart
  10. dem Taekwondo-Fachwart
  11. den 4 Beisitzern

 

Seine Wahl erfolgt durch die Generalversammlung. Vorstand im Sinne

des § 26 BGB sind der 1. Vorsitzende, der 2. Vorsitzende, der

Geschäftsführer und der Schatzmeister. Sie vertreten den Verein

gerichtlich und außergerichtlich.

 

Vorstandsitzungen finden bei Bedarf statt. Zu Ihnen wird durch den

  1. Vorsitzenden und im Falle seiner Verhinderung durch seinen

Vertreter schriftlich eingeladen. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn

mehr als die Hälfte seiner Mitglieder anwesend sind. Bei Stimmgleich-

heit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.

 

  • 9 Die Mitgliederversammlung ist nach Bedarf durch den 1. Vorsitzenden

einzuberufen. Die Mitgliederversammlung ordnet die Angelegenheiten

des Vereins. Zu Satzungsänderungen ist die Mitgliederversammlung

nicht berechtigt.

 

  • 10 Die Generalversammlung ist alle 2 Jahre – erstmals 1973 – einzuberufen.

Sie muss im ersten Vierteljahr des Jahres stattgefunden haben. Sie hat

in jedem Fall folgende Tagesordnungspunkte zu behandeln:

 

 

  1. Jahresberichte des Vorstandes
  2. Bericht der Kassenprüfer
  3. Entlastung des Vorstandes
  4. Wahl des Vorstandes
  5. Anträge

 

  • 11 Auf schriftlichen Antrag von mindestens einem zehntel der ordent-

lichen und Ehrenmitglieder hat der Vorstand eine Mitgliederver-

sammlung einzuberufen, wenn mit dem Antrag zugleich die zu be-

handelnden Tagesordnungspunkte benannt werden.

 

  • 12 Die Einberufung der Mitgliederversammlung und der Generalver-

sammlung erfolgt unter Angabe der Tagesordnungspunkte im Mit-

teilungsblatt der Verbandsgemeinde Kirn-Land. Spätestens zwei

Wochen vor dem Versammlungstermin muss die Einladung bekannt-

gemacht sein.

Anträge zur Mitglieder- und Generalversammlung müssen 2 Wochen

vor der Versammlung schriftlich dem 1. Vorsitzenden vorliegen.

 

Sämtliche Sitzungen und Versammlungen der Vereinsorgane werden

von dem 1. Vorsitzenden und im Falle seiner Verhinderung von dem

  1. Vorsitzenden geleitet.

 

  • 13 Über jede Sitzung der Organe des Vereins ist ein Protokoll zu fertigen,

das von dem Vorsitzenden der Sitzung und dem Schriftführer zu unter-

zeichnen ist. Dieses Protokoll ist zu Beginn der nächsten Sitzung zu

verlesen.

 

  • 14 Alle Organe des Vereins entscheiden mit einfacher Stimmmehrheit

der erschienenen ordentlichen und Ehrenmitgliedern. Zu Satzungs-

änderungen ist aber die 2/3 Mehrheit der erschienenen ordentlichen

und Ehrenmitgliedern erforderlich, mit Ausnahme bei Auflösung

des Vereins, in diesem letzteren Falle gilt § 18 der Satzung.

 

  • 15 Zur Unterstützung des Vorstandes können für Dauer oder auf  Zeit

besondere Ausschüsse und Kommissionen gebildet werden.

Ihre Mitglieder werden von dem Vorstand eingesetzt und abberufen.

Auf die Übungsleiter des Vereins wird dasselbe Verfahren angewandt.

 

Jugendliche Mitglieder haben gegenüber dem Vorstand Vorschlags-

recht bei der Einsetzung ihrer Jugendleiter.

 

 

 

IV.

Geschäftsjahr, Auflösung des Vereins

 

  • 16 Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

 

  • 17 Im Falle der Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen an die

Gemeinde Simmertal, die es nur für Zwecke der Jugendpflege ver-

wenden darf.

 

  • 18 Soweit diese Satzung nichts Gegenteiliges bestimmt, gelten die Vor-

schriften des BGB.

 

 

Simmertal, den 29. März 2013                        VfL Simmertal 1902 e.V.

 

Reinhold Klasson

  1. Vorsitzender

 

Matthias Christian

  1. Vorsitzender

 

Timo Holländer

Geschäftsführer

 

Willi Heipp

Schatzmeister